Schulkunstausstellung im Ostalbkreishaus

Im Rahmen der landesweiten Schulkunstaktion zum Thema "Wohnen - Raum erfahren" starteten wir unser Projekt mit 48 freiwilligen SchülerInnen aus den Klassen 5 - 7 im Würthmuseum in Künzelsau, wo wir uns von den Werken des Künstlers Gunther Damisch inspirieren ließen.

Angeregt von Damisch´s "Stehern" und "Flämmlern", die in bizarren Welten und Konstrukten leben, machten wir uns an die Arbeit: Unser Ziel sollte ein mindestens 4 Meter hoher, grannysmithgrüner Turm aus Ästen sein, in dem unsere pinkfarbenen Flämmler und Steher wohnen sollten.

Ein unter der Schneelast zusammengebrochener Essigbaum von der Buchenbergschule war unser Ausgangsmaterial. In Kleingruppen strichen, spaxten, banden, knoteten, verdrahteten die SchülerInnen die Äste zu quadratischen Bauteilen, die schließlich zu 3 großen Kuben zusammengebaut wurden. Außerdem entstanden aus Astgabeln, Essigbaumblüten, Gipsbinden und viel Pink die Bewohner des Turmes.

Aufeinandergetürmt und fertiggestellt wurde unser "Stockwerk 567" im Ostalbkreishaus, wo die diesjährige Schulkunstausstellung des Schulamtes Göppingen stattfindet. Hier kann es noch bis Mitte Mai bewundert warden!